Grillen

                              DIE ANORDNUNG DER GLUT

  • Bei direkter Hitze befinden sich die glühenden Kohlen direkt unter dem Grillgut.
  • Bei indirekter Hitze liegt nur auf einer Seite oder außen auf beiden Seiten des Kohlerosts, das Grillgut liegt über dem Bereich ohne Glut.
  1. Direkte Hitze eignet sich hervorragend für kleine zarte Stücke, die rasch gar werden – Hamburger, Stacks, Lammkoteletts, Hähnchenbrust, Fischfilets, Meeresfrüchte und geschnittenes Gemüse. Die Oberfläche wird scharf angebraten und entwickelt Aromen, Zuckeranteile werden karamellisiert, es bildet sich eine Kruste, während das Grillgut innen gart.
  2. Indirekte Hitze eignet sich besser für größere, weniger zarte Fleischstücke, die landsam gegart werden müssen, also Braten, ganze Hähnchen und Rippen. Wie bereits erwähnt, ist dies auch die richtige Methode, um dickere Fleischstücke oder solche mit Knochen, die zuerst über direkter Hitze angebraten wurden, fertig zu garen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.