Klima, Boden und Rebsorten

HOE_1356

Das trocken-heiße pannonische Klima und die rau-kühlen Lüfte des Waldviertels bilden ideale Bedingungen für hervorragende Weißweine, die  94% der Weinanbaufläche in Gneixendorf betragen.

Die Bodenbeschaffenheit in den Weinkulturen wechselt von Löss- zum Schotter- hin bis zum Urgesteinsboden.

Dieser Umstand bringt mit sich, dass das Weinbaugebiet Kremstal, in dem Gneixendorf liegt, zu den besten Weinbaugebieten Österreichs zählt.

Bei den Weißweinsorten ist der Grüne Veltliner die von dem Winzer am häufigsten angebaute Rebe, gefolgt vom Riesling, Frühroten Veltliner, Roten Veltliner, Gelber Muskateller, Chardonnay,  Müller Thurgauer, Gewürz Traminer und Scheurebe.

Bei den Rotweinsorten, die nur 6% der Anbauflächen betragen, dominiert die Rebsorte Zweigelt. In kleinem Umfang findet man noch die Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, St. Laurent und Blauburger